Fanta

Am 05.02.20243 zogen Fanta und Redbull gemeinsam in der Notstation ein. Die Haltung im ehemaligen Zuhause wurde aufgrund von Allergien beendet. Die ungewöhnlichen Namen haben sich die Kinder der ehemaligen Halter ausgesucht.


Fanta ist im Januar 2021 geboren.


Sie wurde vor ihrem Einzug zum ersten Mal gegen Parasiten behandelt. Bei ihrem Einzug hatte sie zwei Abszesse. Einen am Hals und einen im Nacken. Diese werden nun erstmal hier in der Notstation gespült.


Fanta wurde am 07.02.2024 dem Tierarzt vorgestellt und durchgecheckt. Zu ihren zwei Abszessen wurde ein Tumor am Rücken festgestellt. Sie wird vorausslich am 14.02.2024 operiert.


Während der Operation wurde festgestellt, dass es sich bei dem vermuteten Tumor doch "nur" um einen tiefer liegenden Abszess handelte. Leider kam es in der Naskose zu einem Zwischenfall, Fanta hörte auf zu atmen. Dank der schnellen und guten Reaktion der Tierärztin hat Fanta die OP überlebt. Sie hing an dem Tag noch sehr durch, nachdem sie aber abends gepäppelt wurde, kam wieder Leben in sie. Mittlerweile ist sie wieder fit und munter.


Zukünftig sollte bei Operationen der behandelnde Tierarzt darauf hingewiesen werden, dass sie bei einer Narkose vorsichtig sind. 


Hier sitzt sie aktuell mit Redbull zusammen. Da Redbull sehr unter der Trennung von Fanta gelitten hat, sollen die beiden zusammen ausziehen. Gerne auch in eine bestehende Gruppe.


Weitere Infos und bessere Fotos folgen.